Saltin or not

Schon wieder nur Eiweiße und Fette und das für die nächsten vier Tage. Da lernt man erst einmal die Beilagen schätzen zu lernen. Hüttenkäse, Putenschitzel, Salat, Nüsse, Käse, Wurst und so weiter. Keine Nudel, keine Kartoffel, kein Reis, kein Gemüse, kein Brot, Brötchen oder Kuchen, oh Graus. Dabei liegen meine Favoriten klar in der letzter genannten Nahrungsgruppe.

Wenn sich die ganze Quälerei am Ende lohnen soll, muß man aber konsequent bleiben und bei dieser Art von Spezialdiät seinen lieben Gewohnheiten entsagen können. Morgen werde ich mich zum ersten mal wieder einem Frühschwimmen im Vitamar aussezten. Nur 25m Becken sind auf Dauer zu kurz um die Grundlagenausdauer richtig trainieren zu trainieren.

Das heißt aber auch um 6:00 Uhr aufstehen, damit sich die Fahrt nach Kleinostheim lohnen tut. Um dafür genügen Motivation zu besitzen, habe ich mir heute einen echten Ruhetag gegönnt. Bis 10:00 Uhr bin ich im Bett gelegen um danach einfach nur den Tag zu genießen. Heute nachmittag gab es dann einen schönen Herbstspaziergang, davon alleine eine Stunde auf dem Stadtfriedhof, kleiner Geheimtip, vor allem dann wenn sich eine melancholische Herbststimmung auftut.

Die Tage sind gezählt, bis was auch immer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s