Ruhe vor dem Sturm

Frankfurt Marathon und nur noch zwei Tage, dann ist wieder Sturm angesagt. Ansturm bei der Startausfstellung, daß man auch ja keine Sekunde Zeit verliert. Stürmischer Laufbeginn auf den ersten Kilometern, für viele auch zu schnell, aber das merken sie erst auf der zweiten Hälfte. Stürmische Begeisterung entlang der Strecke, von vielen leider mit viel zu wenig Beachtung beschenkt. Sturm an die Spitze, leider nur ganz wenigen Teilnehmern vorbehalten und schließlich Ansturm auf die Ziellinie und der Kampf um jede Sekunde, um seine Zeit zu verbessern.

Heute war dagegen Ruhe angesagt, wie schon im Titel angedeutet. Um 8:30 Uhr stieg ich bequem aus den Federn und von 10:Foto00 Uhr bis 18:30 Uhr war ich im MAS, der seit heute mit einem Stand bis zum Wochenende auf der Marathonmesse vertreten ist. Morgen werde ich etwas früher aufstehen, damit ich noch genügend Zeit für mein geplantes Training habe, das aus 6km GA1 mit 5 harten Steigerungen bestehen wird. Von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr stehe ich dann noch einmal im MAS. Danach werde ich mit ein paar Freunden nach Frankfurt düsen und meine Startunterlagen holen und dann ist nur noch mentale Vorbereitung angesagt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s