Kälterekord

Mann oh Mann, das ging jetzt aber ganz schön schnell mit diesem Kältetief. Heute morgen lauteten meine Informationen Aschaffenburg Innenstadt -14° Grad, Schweinheim Außenbezirk -15° Grad, Marktheidenfeld Randbezirk -18° Grad. Das sind Werte, die ich bisher so noch nicht kannte. Da friert man selbst im Hallenbad, ich jedenfalls wie heute morgen. Da wär ich am liebsten mit Fleecemütze geschwommen.

Doch Marcels Programm heitzte mir dann doch noch ordentlich ein, so daß keine Frostbeulen zu befürchten waren. Insgesamt waren es mehr als 3km unterschiedlichster Abarten, wie man im Wasser schneller von A nach B kommt, zum Teil über, zum Teil unter Wasser.

Ich überlebte auch dieses, mein für diese Woche fünftes Schwimmprogramm und konnte danach ein schönes Schläfchen auf meinem Sofa genießen, unterstützt durch eine mollig warme Wärmflasche, bin wohl nach meiner gestrigen Heimfahrt zu einem kleinen Weichei geworden.

Mein geplanter Studiobesuch ließ ich fallen und absolvierte dafür ein  feines Stabilitätsprogramm auf heimischen Boden.

Morgen werden wir unsere geplante 2h Laufeinheit im Studio abhalten, zwecks Rutschgefahr und Tod durch erfrieren.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kälterekord

  1. Hi, ihr könnt ruhig raus… waren heute auf der Hohen Warte von Haibach aus… war traumhaft! Also, kein Kältetod – morgen sind ausserdem sommerliche -10 bis -5 Grad gemeldet 😉
    Viel Spaß am Sonntag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s