Ohne geht nicht

Ohne Auto waren Paul und ich heute auf den Bus angewiesen, um pünktlich in den MAS zu kommen. Doch auch diese Erkenntnis ist ein Zugewinn, welcher auch immer. Nach einem ereignisreichen Tag im Geschäft dachte ich an ein entspanntes Schwimmtraining im Hallenbad und begab mich zu Fuss von der Bushaltestelle in Aschaffenburg auf den Weg.

In der Badeanstalt angekommen malte ich mir schon eine genüssliches Training von 2x1500m aus, doch als ich meine Tasche bis auf den letzten Rest geleert hatte, fehlte mir immer noch die Badehose und ohne die geht es nun mal wirklich nicht. Macht nichts dachte ich mir und machte mich wieder zu Fuß auf in Richtung nach Hause.

Dort entschloss ich mich dann für eine Athletikstunde die man auch getrost auf dem heimischen Teppichboden absolvieren kann. Aus einer Stunde wurden dann fast zwei und so war auch der zweite Tag im neuen Jahr trainingstechnisch gerettet.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s