Nachtschwere

9:30 Uhr Startzeit und das nach einer fehlenden Nacht seit Freitag, da steht man morgens schon noch auf wackeligen Beinen. Die Birne ist matschig, die Muskulatur zäh und die Motivation mußte ich auch noch aus der Tasche kramen. Alles Jammern half aber nicht, hatte ja selber mit Marco den Termin ausgemacht und so fuhr ich um kurz vor 9:30 Uhr nach Haibach zum Studio. Von dort aus wollten wir unseren Lauf starten. Thomas Hock gesellte sich zu uns und zu dritt liefen wir bei Sonnenschein und realtiv warmen Temperaturen über Schweinheim und Obernau unsere 20km Runde. Endlich keine Schnee bzw. Eispassagen mehr, die uns bisher auf dieser Strecke verfolgten. Dafür kam ich wegen des schnellen Wämeanstiegs, immerhin zeigte mein Thermometer +15° Grad, deutlich mehr ins schwitzen. Lag aber auch sicherlich an meinem Nachtdienst, der mir wie ein kleines Bleimäntelchen über meinen Schultern lag und alles etwas schwerer werden ließ. Dies kann man auch deutlich an meiner Pulskurve verfolgen. Nach 20km in 1:35h war ich wieder am Studio. Nach einer langen heißen Dusche entschied ich mich noch für eine Stunde Workout an den Geräten, die für den Oberkörper gedacht sind. Mein Sohn sagt mir nähmlich immer, ich soll mehr für die Arme machen. Heute Abend werde ich noch ein kleines Schwimmprogramm absolvieren bevor der Februar 2010 zu Ende geht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s