Waschstraße

Das Wetter machte heute dem Monat April alle Ehre und verwöhnte uns Sportlern mit sehr wechselhaftem Wetter. Durch den starken Wind noch gefördert, fuhr ich innerhalb kürzester Zeit durch mehrere Regenschauer, die sich mit strahlendem Sonnenschein abwechselten.

Dies wurde auch nicht einfacher, daß ich heute alleine unterwegs gewesen bin und so fast ständig im Wind fuhr. Kurz vor Höchst im Odenwald, von Großumstadt kommend, traten so starke Windboen auf, daß ich für kurze Zeit fast nicht vom Fleck kam.

Das tolle dabei war die Tatsache, daß mit dem Wind ein starker Regenguss auf mich zukam und mich kräftig durchnässte. Danach fiel auch die Temperatur recht schnell um einige Grad und ich war froh, kurz danach mit konstantem Rückenwind schneller Richtung Aschaffenburg zu kommen und dabei wieder etwas wärmere Finger und Füße zu haben.

Letzten Endes kam ich noch mit relativ heiler Haut davon und muss um keiner Erkältung bangen. Nach knapp 3h war ich wieder zuhause und hatte noch eine Stunde Arbeit vor mir, bis mein Fahrrad wieder so eine Verfassung hatte, mit der ich ruhig schlafen kann.

Um kurz nach 20:30 Uhr fuhr ich dann noch ins Hallenbad und schwamm 4x500m mit Fahrspielcharakter. Immer dann wenn mich einer von den Schwimmern unseres Vereins überholte schwamm ich eine Bahn (25m) mit um danach wieder mein Tempo für eine Zeit zu schwimmen, bis ich es mit dem nächsten aufzunehmen hatte. 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s