Zu früh gefreut

Nachdem ich eine lange – eine sehr lange – Nacht im Klinikum verbracht hatte und mein Körper schon im normalen Zustand zu frieren begann, siegte heute Morgen die Vernunft und ich beschloss die Eröffnung meiner Badefreiluftsaison auf morgen zu verschieben. So hatte ich noch etwas Zeit, die ich mit meiner Frau an einem der selten gewordenen gemeinsamen Frühstückstische genießen konnte.

Danach ging es in den MAS und nach sehr schönen Stunden der Wahrheit für die Kunden, die den Weg zu uns ins Geschäft fanden, hatte ich mir meinen Feierabend redlich verdient. Noch war es aber nicht an der Zeit, sich auf´s Ohr zu legen, denn ich wollte ja noch für 2h zum Krafttraining nach Haibach ins Studio fahren und abschließend das Angebot der Stadt nutzen und mit meiner Frau noch ein letztes Mal ins Hallenbad zum Schwimmtraining gehen.

Um 16:30 Uhr begann ich meine Übungen an den Geräten und hatte dabei stets ein stabiles und starkes Körpergefühl. Meine Beinpresse endete heute bei 360kg und auch bei den Trizepscurls steht seit heute meine Bestleistung bei 120kg. Nachdem ich noch einer Teilnehmerin des heutigen Spiningmarathons aus ihrem Zuckerschock befreit hatte – einmal Krankenpfleger immer Krankenpfleger – fuhr ich nach Hause, lud meine Frau ins Auto und gemeinsam gings ins Hallenbad oder zumindest auf dessen Parkplatz.

Denn der Service der Stadt Aschaffenburg, für dieses Wochenende beide Bäder der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen, ging nur bis 18:00 Uhr und somit waren meine Frau und ich viel zu spät und fanden nur noch verschlossene Türen vor.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s