Einsamer Dienstag

Die Dienstag Abende waren in den letzten Jahren immer ein beliebter Lauftreff gewesen. Zur Zeit scheint es aber, dass durch die verletzungsbedingten Ausfälle die Teilnehmerzahl immer geringer wird. Zumindest heute stand ich wieder einsam und verlassen an der Berufschule in Aschaffenburg und wartete vergeblich auf irgenwelche Leidensgenossen, die mit mir die Strecke nach Niedernberg in Angriff nehmen wollten.

So musste ich heute Abend mein Training ganz alleine durchziehen. Das eh schon triste Herbstwetter wurde dadurch nicht gemildert. Nach kurzer Wartezeit trabte ich los und suchte mir ein angenehmes Tempo, das mich heute nicht vor schwere Aufgaben stellen sollte. Witterungsbedingt hatte ich heute eh mehr Kleidung auf den Rippen und das machte das Training deutlich schwerer.

Nach einigen Kilometern überlegte ich mir, die gewohnte Strecke etwas zu ändern und entschloss mich, über die Obernauer Schleuse auf die andere Mainseite zu wechseln. So war etwas Abwechslung in meinem Training und es kamen zusätzlich einige Höhenmeter dazu. Die 25km verkürzte ich auf 20km die ich heute in 1:37h ziemlich locker zu Ende lief.

Dem Triathlontraining wurde ich natürlich auch gerecht indem ich heute am späten Vormittag für knapp 3h auf dem Spiningbike saß und mir mit einem schönen Film (Avatar) die Zeit etwas kurzweiliger gestaltete. Neben einem Wocheneinkauf gab es ansonsten keine großartigen Anstrengungen. Die Regeneration läuft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s