6 hours after race

Eine Stunde Studio + 3h Rad fahren + 2h Laufen sind ziemlich viel Training nach so einem Wettkampf. Es hat aber trotzdem alles sehr viel Spass gemacht. Mein Dienstplan in der Klinik erlaubte es mit, meine Arbeit frei zu bestimmen und so konnte ich vor meiner Arbeit die Krafteinheit im Studio ansetzten und danach die Rad bzw. Laufeinheit.

Das sehr schöne Herbstwetter läßt ja zur Zeit die Bikerherzen höher schlagen und so waren die 3h auf dem Rad eine einfache Sache. Die 25km, die ich direkt im Anschluss mit Sebastian Zang lief, lagen heute aber schön im ruhigen GA1 Tempo, mit 2:07h sogar knapp über 5:00min/km. Mein Puls war mit 140bpm heute deutlich niedriger als gestern. Am Abend hatte ich sogar noch die Ausdauer mit meiner Frau ins Kino zu gehen. Im Casino lief Hochzeitspolka mit Christian Ulmen – sehr sehenswert.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s