Die Berge rufen

Um nicht schon auf der Radstrecke beim Reinheimer Duathlon und beim Münster Triathlon zu sterben, muss ich noch einige Bergeinheiten mit dem Rad absolvieren. Aber so langsam kommt auch hier die Form. Heute hatte ich mit Felix und Maxi eine geile Runde gefunden, unter anderem auch einige Abschnitte des Münster Triathlon.

Um 14:00 Uhr fuhren Felix und ich von Aschaffenburg aus los und trafen uns auf dem Radweg nach Niedernberg mit Maxi und starteten unsere heutige Runde, die nach gemeinsamer Absprache einige Steigungen beinhalten sollte. Die flachen Etappen entlang des Mains sind ja auf die Dauer auch nicht gerade ergiebig.

Felix besaß die bessere Ortskenntnis und gab somit die Runde vor. Mit insgesamt 1100 Höhenmeter wurde ordentlich Schmalz in die Oberschenkel gepumpt und auch die Abfahrten brachten nicht nur Kühlung für den Kopf, sondern dienten auch der besseren Radbeherrschung.

Zum Glück hatte ich meine Laufeinheit (12km) schon am Vormittag mit Verena absolviert und konnte so meinen „geschundenenKörper“ mit der notwendigen Regeneration verwöhnen, da schon wieder einer von zwei Nachtdiensten in der Klinik auf mich wartete. Hier die Strecke.

Advertisements

2 Gedanken zu “Die Berge rufen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s