Taperwoche Würzburg Marathon (3)

Heute hatte ich mir vorgenommen, meinen Tag ohne großen Stress zu verbringen und nachdem ich jetzt vor meinem Laptop sitze und diese Zeilen in die Tastatur hämmere, kann ich rückblickend feststellen, dass mir das auch relativ gut gelungen ist.

Ein Frühdienst in der Klinik, den ich aber erst um 7:15 Uhr antreten musste und ein Wocheneinkauf gingen reibungslos und so hatte ich sogar noch die Zeit und Muse, einen meiner geliebten Mittagsschläfchen zu halten, bevor ich ins Aschaffenburger Freibad zum Schwimmtraining fuhr. Mit Bischi schwamm ich ein paar Serien und schnell hatten wir die nötigen Meter zusammen, um mit dem Training zufrieden zu sein.

Die Wassertemperaturen sind mittlerweile perfekt und die Aussentemperaturen sind ohnehin mehr als üppig, somit kann man getrost die Freiluftsaison genießen und ich befürchte jetzt schon übervolle Becken, wo man wieder im Zick Zack Kurs seine Bahnen ziehen muss. Da werde ich wohl wieder die frühen Morgenstunden nutzen müssen, denn wenn ich auf regenreichen Tage warten will, habe ich schlechte Karten. Die Wetterprognosen sagen bis auf morgen Mittag zwei sehr schöne Wochen voraus 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s