Studio-Line

Heute war ich nach monatelanger Abstinenz das erste mal wieder im Studio und bewegte die Eisenstäbe mit mehr oder weniger großem Erfolg. Leichte Ermüdungserscheinungen ließen die Gewichte schwerer erscheinen als noch vor wenigen Monaten und ich hatte Mühe, mich durch den Parcours von Hantelstangen und Elipsentrainer zu bewegen.

Irgend etwas in meinem Körper wollte heute keinen Sport, obwohl ich den gestrigen Tag ( bis auf die 10x50m Sprints mit Maxi beim Abendschimmen) als lockeres Training bezeichnen möchte. Die 35km Lauftraining mit Tempo 5:20min/km gingen elegant von der Hand und auch die anschließende Rollereinheit auf dem Rad (1h) war nur um die Beine etwas zu lockern.

Beim Schwimmtraining bin ich zuerst 5x300m locker geschwommen, bevor ich mit Maxi die 10x50m geschwommen bin, die dann alle unter 45sec weg gegangen sind. Vieleicht spürte ich diese 500m heute Morgen noch in den Knochen oder aber eine kleine Erkältung mach sich breit. In meinem Beruf bei den vielen Kontakten mit kranken Personen kein Wunder.

Deshalb werde ich in den nächsten Tagen nur locker trainieren und meinem Körper etwas Regeneration gönnen, sofern ich das hin bekomme. Die Arbeit in der Klinik hatte heute kein großes Mitleid mit meinem Körper, denn der Spätdienst hatte heute alles zu bieten, was man an so ein Montag in einer großen Klinik erwartet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s