Innendienst

Heute kam es zu keiner großen Begegnung mit Mutter Erde. Mit Glück kam ich trocken in die Klinik und auch wieder nach Hause. Der Frühdienst hatte sehr viel Konsistenz und ich benötigte danach erst einmal eine Auszeit. Regenprasseln weckte mich aus meinem Tiefschlaf und machte mir meine Entscheidung auf Innensport recht einfach.

Dafür gibt es ja die Studios und die letzten Monate bin ich auf diesem Feld eh etwas nachlässig gewesen – aber natürlich mit Kalkül. Die neuen Crosstrainer gefallen mir sehr und heute stand ich schon 30min auf so einem Teil, dass nicht nur die körperlichen sondern auch die geistigen Fähigkeiten fordert. Danach waren die üblichen Kraftakte an der Reihe – vorerst aber mit reduzierten Gewichten.

Zum Schluss lag ich noch auf dem Rost – bei gefühlten 100° Grad – und der Schweiß floss in Strömen. Zum Glück waren die Duschen ausreichend kalt und brachten mein Blut wieder in normale Zonen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s