Schreibfaul

Vier Tage Schreibabstinenz sind genug – jetzt schreibt er wieder „Gott sei Dank“. Der Kälteeinbruch bei meiner Radausfahrt am Dienstag Nachmittag hatte damit aber nichts zu tun, obwohl meine Fingerspitzen an den folgenden Tagen alles andere als Wohlbefinden auszustrahlen vermochten.

Am Mittwoch konnte ich zumindest bei meinem Lauftraining wieder an gewohnte Verhältnisse anknüpfen und auch am Donnerstag war bei Spining und Sauna alles beim alten. Die zwei Schwimmeinheiten von gestern und heute fanden zwar in kühlem Wasser statt, aber kein Verhältnis zum Dienstag.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s