Advend im Trend

Wohin man schaut – ein Lichtlein brennt. Ob auf Station oder zuhause – selbst in den Vorgärten hat sich die Weihnachtsdeko breit gemacht. Bisher dominierene noch die klassischen Farben in zarten Gelbtönen und ohne Flackerlicht. Man kann aber dazwischen auch schon wieder die neudeutsche Kunst des kalten Blaulichts entdecken und diverse Lichterketten in herzlosem Rhythmuswechsel waren auch schon dabei.

Dabei kann die Weihnachtsbeleuchtung die abendlichen Trainingsläufe romantisch verzaubern, wenn es die Vorgartenbesitzer nicht immer so übertreiben würden. Weniger ist manchmal mehr und bei der traditionellen Adventszeit sollte man auch bei Traditionsbewußtem bleiben.

Der Wochenanfang begann mit einem eher ruhigen „Klinik-Montag“, so dass ich heute das Lauftraining mit Marcel locker absolvieren konnte – 12km in 58:00min – nach Obernau und zurück. Danach nahm ich mir noch die Zeit für ein Spiningprogramm (1h) und konnte so heute schon um 19:30 Uhr meinen Feierabend einläuten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s