Kalt-Kälter-Cooper

Dabei hatten wir heute Morgen beim Lauf-ABC wunderbare Bedingungen. Letzte Woche war die im Schatten gelegene Seite der Bahn noch komplett gefroren. Die Sonnenseite verwöhnte uns auch heute wieder mit herrlichem Sonnenschein und wenn wir weiterhin so stabiles Wetter am Mittwoch Vormittag haben, wird sich mit dieser Trainingsform sicherlich auch etwas Gesichtsfarbe gewinnen lassen.

Auf alle Fälle gab es wieder ein strammes Programm und ein Zuwachs an Kraft und Stabilität ist garantiert. Die Stunde vergeht dabei immer wie im Flug und man freut sich schon auf den nächsten Termin. Bin echt gespannt, ob diese Form des Trainings auch Wirkung auf meine Laufergebnisse hat. Beim Halbmarathon in Frankfurt am 11.03. werde ich meinen Saisoneinstieg geben. Da wird sich dann zeigen, ob mein Training in die richtige Richtung weist.

Der Nachmittag fand dann wieder Ausklang im Studio bei einer Spinningeinheit (1h), einer Athletikeinheit (1h) und einer anschließenden Saunaeinheit (3x10min). Da war ich dann aber doch froh, dem eiskalten Wind nicht ständig ausgesetzt gewesen zu sein, den die Temperaturen waren mittlerweile auf -7° abgefallen und mit dem Wind zusammen ist das schon verdammt kalt. Es soll ja noch kälter werden – wir dürfen gespannt sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s