Kontrastmotiv

Geht so etwas gar nicht für einen Mann oder ist das Motiv schon wieder so exzentrisch (feminin), dass es seinen Zweck erfüllt und zumindest zu meinen anderen Motiven, die ja doch letzten Endes sehr martialisch wirken (sollen), ein schönes Kontrastprogramm bietet und in den Köpfen derer die bewerten  dieses in Gang setzt.

 Ich könnte mir auch gut vorstellen den Ball oder was auch immer zur linken als einen Totenschädel stechen zu lassen , da sind mir ja keine Grenzen der Interpretation gesetzt. Auf jedenfall polarisiert so ein Motiv auf einem Männerkörper und das kann gewollt sein und viel Raum für Spekulationen geben.

Stellt sich mir noch die Frage an welcher Körperpartie so ein Motiv, das sicher seinen Reiz und seine Verspieltheit auch im Kleinen und Verborgenen hat zu wählen ist, wobei ich mir meine Drachen ja so stechen lass, dass man selbst im Sommer bei Shirt und Short keine großflächigen Tattoos vermuten könnte.

Somit würde ich hierbei sicherlich etwas mehr in die „Offentlichkeit“ gehen und denke da bisher an den unteren Oberarm Innenseite oder Unterarm Innenseite – aber bisher alles nur Spekulationen. Was aber auch noch an Überlegung eine Rolle spielt ist die Wahl des Tattowierers.

Meine Drachen lass ich ja alle von Fredy (Eternal Art) stechen und würde niemals da eine andere Person Hand anlegen lassen. Aber sollte so eine weiche Figur nicht von einer Frauenhand gestochen werden? Fragen über Fragen, aber sie machen Spass und werden in den kommenden Tagen eine Antwort finden – da bin ich mir ziemlich sicher.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s