Guter Start 2013

Beine gut alles gut – oder so ähnlich. Natürlich auch Gesundheit und Glück und Zufriedenheit und das die Wünsche in Erfüllung gehen und so weiter – aber wenn die Beine nicht laufen wollen nutzt einem der Rest des Genzen nur noch halb soviel.

Da bin ich ehrlich, denn ich hab schon relativ oft die andere Situation erleben dürfen. Natürlich ist Gesundheit oberstes Gebot, aber wenn man gesund ist, sieht man die Dinge etwas anders und wenn der Sport so einen hohen Stellenwert in seinem Leben einnimmt, ist die Aussage schon sehr zutreffend.

Heute Morgen – gut gerüstet mit einem leckeren Frühstück (Neujahrsbrezel) – ging das erste Lauftraining im neuen Jahr gut von der Hand. Das Tempo lag im ruhigen Bereich und das Profil war auch etwas gemäßigter, aber trotzdem muss man erst einmal auf dem tiefen Boden, der zur Zeit im Wald vorherrscht vorwärts kommen.

Um 10:30 Uhr – gnädige Uhrzeit – ging es von Dornau auf die von Marco so geliebte HG-Runde und nach 23,5km und 435Höhenmeter waren wir – vier Mäner und eine Frau – wieder zuhause und ließen uns das erste Freibier – natürlich alkoholfrei und von Marco gespendet – so richtig schmecken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s